Zinsmanagement

Auch Albert Einstein wusste um dieses Phänomen. Auf die Frage nach der stärksten Kraft im Universum antwortete er spontan:

„Das ist der Zinseszins.“

 

Albert Einstein

W & S Marktstabilität

Der Markt für langlaufende Bundesanleihen wird auf Basis von Behavioral Finance systematisiert untersucht. Das Verhalten der Kapitalmarktteilnehmer wiederholt sich, da viele Anleger in bestimmten Situationen dieselbe Entscheidung treffen, wie sie es auch in der Vergangenheit getan haben. Diese Verhaltensmuster werden analysiert, quantifiziert und systematisch eingesetzt, um die Schwankungen am Aktien- und Rentenmarkt zu reduzieren. Diese Vorgehensweise ist personenunabhängig, muster- und regelbasiert. Eine Ampelsystematik zeigt eine quantitative Indikation für steigende und fallende Kurse unterschiedlicher Indizes. Damit werden seit 2017 nachweisbare Erfolge erzielt.

Ergebnisse der quantitativen Marktindikation
(W & S Marktstabilität) für langlaufende Bundesanleihen

Wie hat sich eine Anleihe bis zum letzten Quartalsende (31.12.2023) entwickelt?